Bio

Ardahan Akdemir wurde 1984 in Berlin geboren und verbrachte seine Jugend in Deutschland und der Türkei. Nach der Schulzeit studierte er zunächst klassische Musik an der Universität Bilkent in Ankara und an der Universität Dokuz Eylül in Izmir. Desweiteren studierte er Musikpädagogik an der Fachhochschule Lausitz als Preisträger des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) und ebenso als Stipendiat an der Universität Bilkent.

 

Zusätzlich des Künstlerischen Abschlusses schrieb Akdemir unter der Betreuung von Dr. Martin Greve eine wissenschaftliche Arbeit; "Das Große Experiment", zum Thema der Kultur- und Bildungspolitik der Türkei der 20'er bis 50'er Jahre, dessen Wirkung auf die Heutigen Zustände; Die Bedeutung der Regionalkultur im Bezug zu der Globalisierung.

 

Im Anschluß der Ausbildung war er als Cellist und Musikpädagoge tätig. Dazu zählen zahlreiche Fernsehauftritte und Kammermusikkonzerte in verschiedenen Besetzungen im Bereich Folklore-Klassik- Jazz sowie Studioaufnahmen für diverse Film-, Bühnen- und Musikproduktionen.

Im Sommer 2007 gründete er die Ateliergemeinschaft Doremi Musikwerkstatt für Musiker und Musikpädagogen und war dort als Instrumentallehrer und organisatorischer Leiter aktiv. Er arbeitete darüberhinaus als Assistent der Leitung in performativen Projekten beim türkischsprachigen Tiyatrom Theater Berlin mit dem Interesse der interdisziplinären Forschung in der pädagogischen Arbeit.

In den Folgejahren war er in verschiedene unternehmerische Tätigkeiten involviert.
2011 initiierte er ein deutsch-türkisches Tourismusprojekt in Kooperation mit der türkischen Botschaft Berlin, welches die regionalen und kulturellen Besonderheiten im Raum Ägäis/Mittelmeer-Küste ins öffentliche Licht rückt. Ziel war eine Reihe von Kulturevents, die die nachhaltige Erfahrung von Natur, Kunst und Tradition als Gegenkonzept zum massentouristischen Bild der Türkei berücksichtigt.

Im selben Jahr übernahm A. Akdemir die Projektleitung für ein Exportgeschäft eines führenden Herstellers für hochwertige pflanzliche Produkte aus der Türkei nach Deutschland. Die Arbeit umfasste neben den rein geschäftlichen Tätigkeiten auch eine Analyse der kulturellen Gegebenheiten und territorialen Besonderheiten.

2012 war er bei der Firma Baybars Consulting, einem IT Beratungsunter-nehmen für E-Commerce und Multi-channelling, verantwortlich für die Bürokoordination und die Vernetzung von Unternehmen. Dies beinhaltete die Projektentwicklung für eine Unternehmensdatenbank und eines B2B Online-Marktplatzes.

Anfang 2014 rief Akdemir das Netzwerk “Kenetchi” ins Leben, um Initiativen zu fördern, die wirtschaftliche und kulturelle Ansprüche vereinen. Es soll unterschiedliche Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, Wissenschaft, Literatur und Kunst zusammenführen.


---


Thematisch beschäftigt er sich aktuell mit Bewusstseinforschung, dem Lerninstinkt des Menschen in der Wechselbeziehung Natur-Kunst-Tradition, Riten und Esskultur. Und nicht zuletzt -aus Idealismus und Spass- mit künstlerischem Aktivismus. Er kocht gerne und liebt laute und bunte Marktplätze.